Passionskonzert 2017 – Ankündigung

Anbei noch ein Nachtrag zum Passionskonzert in der Erlöserkirche Schwandorf, an dem ich mich dieses Jahr mit zwei Beiträgen beteiligt habe.

Das Konzert hat eine Fülle an musikalischen Darbietungen gezeigt, von klassischen über modernen Chorgesang bis hin zu kleinen Bandformationen.

Ich habe zum einen ein Orgelstück aufgeführt und zum anderen durfte ich Dagmar Merkl an der Geige mit dem Klavier begleiten:

Johann Sebastian Bach – Praeludium e-moll, BWV555 (Orgel Solo)
Francesco Maria Veracini – Largo F-Dur, Op. 2, Satz 4 (Geige, Klavier)

Das Konzert wurde von BR alpha aufgenommen. Ausschnitte daraus werden im Juni zur Gegenüberstellung der katholischen und evangelischen Feier der Karwoche gezeigt. 

Sorgenfrei Meets Lottner 2017

Hallo liebe Besucher!

Ich möchte mich wieder ganz herzlich für die vielen Besucher zu unserem Konzert „Sorgenfrei Meets Lottner“ bedanken.

Es hat uns wieder wahnsinnig viel Spaß gemacht, euch unser neues Programm vorzustellen und freuen uns schon jetzt auf neue Stücke für nächstes Jahr. Doch bis dahin ist ja noch ein wenig.

Für alle die nicht dabei waren oder nicht kommen konnten: Wir haben das Thema „Freiheit“ musikalisch beleuchtet. Ein Punkt daraus ist die Toccata von J.S. Bach. Die Toccata gilt als eine Art festgeschriebene Improvisation und doch ist man als Spieler sehr frei. Streng gefasst ist dagegen die Fuge. Für alle zum An- und Nachhören ein Live-Ausschnitt aus dem Konzert.

In diesem Sinne: Kopfhörer rein oder Stereoanlage an und den Lautstärkeregler nach ganz oben drehen …

Johann Sebastian Bach – Toccata und Fuge d-moll (BWV 565)

Sorgenfrei Meets Lottner 2017 – Ankündigung

Sorgenfrei Meets Lottner
Von der Freiheit in der Musik
22.01.2017 / 17:00 Uhr
Evangelische Kirche Oberviechtach
– Eintritt frei –

Es ist wieder so weit!

Nach der ersten Ausgabe von „Sorgenfrei Meets Lottner“ geht die Konzertreihe nun in die zweite Runde!!

Wir haben uns wieder auf die Suche nach interessanten und anspruchsvollen Stücken gemacht. Auch dieses Mal umfasst das Programm sowohl ältere Musik aus dem Barock, über Romantik, bis hin zu Stücken aus dem 20./21. Jahrhundert (Norah Jones, Coldplay, uvm.) oder auch Filmmusik.

Zu hören gibt es eine Vielzahl an Instrumental- und Gesangsformationen (Sopran, Tenor, Trompete, Gitarre, Klavier, Orgel, Percussion). Zu viel verraten wir noch nicht, ein Großteil des Programms steht allerdings schon und wir sind wieder fleißig am Üben. Lasst euch überraschen!

Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen!
Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf das Konzert und hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen!

Hier der Link zu unserer Facebook-Veranstaltung 

Sorgenfrei Meets Lottner 2016

Auch hier möchte ich mich im Namen von uns fünf Musikern nochmals ganz herzlich für euren Besuch bedanken!

Uns hat es wahnsinnig Spaß gemacht vor euch in „ausverkaufter“ Kirche spielen zu dürfen. Es war ein ganz besonderer Abend!

Ein besonderes Dankeschön ergeht an die Evangelische Kirchengemeinde Oberviechtach-Schönsee rund um Pfarrer Dr. Harald Knobloch, Fotographin Tanja Kraus, Moderator Johannes Lohrer und die Presse vertreten durch Udo Weiß!

An dieser Stelle der Online-Link für alle, die nicht dabei sein konnten oder einfach nochmal alles nachlesen wollen:

Musikalisches Event der Extraklasse (Quelle: Oberpfalznetz)

Herzliche Grüße 

Sorgenfrei Meets Lottner 2016 – Ankündigung

Sorgenfrei Meets Lottner
Eine Zeitreise vom Barock bis in die Moderne24.01.2016 / 17:00 Uhr
Evangelische Kirche Oberviechtach

– Eintritt frei –

Kommenden Januar ist es endlich so weit!

Schon lange habe ich den Wunsch ein Konzert zu gestalten. Nun habe ich mit David, Jonas, Felicitas und Alexander vier engangierte Musiker gefunden, mit denen ich das alles verwirklichen kann.

Das Konzert soll dabei einen Rahmen spannen von älterer Musik aus dem Barock, über Romantik, bis hin zu Stücken aus dem 20./21. Jahrhundert (Kurt Weill, Sinatra, Coldplay) oder auch Filmmusik.

Zu hören gibt es eine Vielzahl an Instrumenten (Orgel, Klavier, Gitarre, Trompete, Percussion), verstärkt durch gesangliche Fülle von unserer Sopranistin und unserem Tenor.
Zu viel wird natürlich noch nicht verraten, ein Großteil des Programms steht allerdings schon und wir sind bereits fleißig am Üben. Lasst euch überraschen!

Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen!
Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf das Konzert und hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen!

Hier der Link zu unserer Facebook-Veranstaltung 

Orgelkonzert für sanierte Orgel

Gestern habe ich zusammen mit vier weiteren Organisten beim Orgelkonzert in der evangelischen Kirche Neunburg vorm Wald mitgewirkt (Stadtpfarrer Stefan Wagner, Florian Sorgenfrei, Aurel von Bismarck, Valentin Lennert und Matthias Eckel-Binder, von links). Nach der notwendigen Sanierung erklingt die Orgel nun wieder in wunderbarem Klang, der Erlös des Konzerts kommt der durchgeführten Orgelsanierung zugute.

Mein Programm bestand aus zwei Stücken von Bach und Langlais, die ich bereits beim Wettbewerb gespielt hatte sowie die Toccata in h-moll von Eugène Gigout.

Das Konzert hat viel Spaß gemacht und ich danke allen Zuhörern recht herzlich für ihr Kommen!



Eintrag ins Goldene Buch von Schwarzhofen

Heute hat mich Maximilian Beer, Erster Bürgermeister meiner Heimatgemeinde Schwarzhofen, im Rathaus empfangen und mir zu meinem 2. Preis auf Landesebene gratuliert.

Dabei durfte ich mich in das „Goldene Buch“ von Schwarzhofen eintragen. Das ist eine sehr große Ehre für mich und dafür möchte ich mich sehr herzlich bei ihm bedanken.

Bedanken möchte ich mich auch bei der Gemeinde Dieterskirchen, die mir via Facebook für den Landeswettbewerb die Daumen gedrückt hat!

2. Preis bei Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“

Jugend musiziert
Landeswettbewerb Bayern
Orgel Solo
2. Preis

Nach meinem 1. Preis beim Regionalwettbewerb diesen Jahres, ging´s gestern am 27.03.2015 nun zum Landeswettbewerb Bayern nach Bayreuth.

Der Wettbewerb fand in der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth an der Goll-Orgel im Großen Orgelsaal statt.
Am Instrument habe ich mich sehr wohlgefühlt und war auch während des Wertungsspiels relativ entspannt.

Gespielt habe ich – wie auch schon beim Regionalwettbewerb – folgendes 20-minütiges Programm:
J.S. Bach – Präludium und Fuge in G-Dur (BWV 541)
Alexandre Guilmant – Organ Sonata No. 1 – Introduction et Allegro
Jean Langlais – X. Pasticcio (Organ Book)

Diesmal habe ich allerdings die Orgelsonate von Guilmant an den Schluss gestellt, da sie einen grandiosen Schluss bildet.
Nach der Beratungszeit hat die Jury dann das Resultat bekanntgegeben:
20 von 25 Punkten und damit einen 2. Preis !!

Dies heißt zwar, dass ich nicht zum Bundeswettbewerb weiter darf, allerdings kann ich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Bedanken möchte ich mich bei meinen Eltern, Freunden und Verwandten, die zum Teil mit zum Wettbewerb mitgefahren sind oder mir von zu Hause aus die Daumen gedrückt haben! Vielen Dank dafür 🙂